2003, 16.08. - Jahr des Wassers

Familienexkursion zum Wasser

Unter dem Motto "Jahr des Wassers" hat sich sich trotz extremer sommerlicher Hitze am Samstag, 16. August 2003 eine interessierte Schar zur Exkursion der Naturschutzgruppe Mettmenstetten getroffen. Unter kundiger Führung von Ruedi Werder und kompetenten Referenten aus dem NGM-Vorstand wurden mit dem Fahrrad einige spezielle Orte unserer Gemeinde besucht.Lassen wir unsere Fachleute Rückschau halten: 

 

dsc04400_kleint

Grundwasser-Schutzzone Tobelbach: Die Quelle C14-1 beim Tobelbach bringt auch in einem trockenen Sommer wie diesem rund 700 l/min. Das Einzugsgebiet dieser, von Knonau genutzten, Trinkwasserquelle wird durch Schutzzonen geschützt. Regelmässige Kontrollgänge und chemische Untersuchungen sind nötig, um allfällige schädliche Einflüsse zu unterbinden. So kann auch in Zukunft aus Regenwasser sauberes Trinkwasser entstehen.

dsc04411_kleint

Pflanzen im Ried: In der Bubenau ist das grösste Ried in Mettmenstetten. Riedwiesen gehören zu den wertvollsten und arten-reichsten Lebensräumen.

dsc04254_kleint

Tiere im Gheibach: Die grossen Flusskrebse und die winzigen Flohkrebse des Bachs illustrierten, wie die Krebse die Anzahl ihrer Beine von Art zu Art ändern können und sie je nach Bedarf zu den verschiedensten Werkzeugen ausbauen können, zu Kampf- oder Greifscheren, zu Gehbeinen oder Atmungsorganen.

dsc04244_nt

Revitalisierungsprojekt Haselbach: Der streng geometrisch verlaufende und mit Steinen hart verbaute Haselbach wird wieder mäandriert. Die Bachsohle, der Uferbereich, die Böschungen werden vielfältig und abwechslungsreich gestaltet und schaffen einen natürlichen Lebenstaum für Tiere und Pflanzen.

dsc04246_nt

Wasser und Land- wirtschaft: Felix Meier erläutert die Gratwanderung zwischen Oekologie und Oekonomie in der Landwirtschaft.

dsc04263_kleint

Feuern im Freien ver- boten: Wegen Waldbrand- gefahr war das Feuern im Freien verboten. Wie sich zeigte, mundete die auf dem Grill gebratene Wurst ebenso gut.

dsc04273_nt

Geologischer Lecker- bissen: Nach Abschluss der offiziellen Exkursion führte uns Chrine Gerber noch zu einem geologischen Lecker- bissen. Auch im A4-Aushub von Mettmenstetten lässt sich die Erdgeschichte erahnen. Man sieht den Aushub zwischen Bahngeleise und dem Rüteli: Mergel aus der oberen Süsswassermolasse mit Frass-Spuren von Würmern und Fliess-Strukturen sowie die nachträgliche Verwitterung derselben.