2006, Dezember - Klausurtagung des Vorstandes

Diskussion grundsätzlicher Themen

Die Vorstandsmitglieder zogen sich anfangs Dezember 2006 für zwei Tage in ein altes Bündnerhaus zurück, um frei von Alltagsgeschäften grundsätzliche Themen der Vereinstätigkeit zu diskutieren.

Wir hatten in acht Themenblöcken intensiv gearabeitet. Die Kapazitäten der Vorstandsmitglieder sind beschränkt. Deshalb werden wir künftig mit (Jahres-/Mehrjahres-) Schwerpunkten arbeiten. In erster Priorität stehen die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und die Heckenpflege. Fachlich weitergebildet haben wir uns in den komplexen Mechanismen der ökologischen Bewirtschaftungsbeiträge im Zusammenhang mit dem genehmigten Vernetzungsprojekt und zum Thema Natur im Siedlungsgebiet. Die Umsetzung beider Themen wird uns auch in Zukunft noch beschäftigen. Das Thema Vernetzungsprojekt wurde in Zweiergruppen erarbeitet.

Künftig wird der Informationsaustausch innerhalb des Vorstandes elektronisch ablaufen; alle Dokumente, auch Fotos und alte Akten sollen zentral gespeichert werden. Standortbestimmung und Neuausrichtung der Vereinstätigkeit gehören zu den Daueraufgaben. Wir hatten uns auch mit dem Programmangebot und der Mitgliederwerbung speziell befasst.

Trotz dichtem Arbeitsprogramm blieb am Rande der Klausurtagung noch ein wenig Zeit übrig für den persönlichen Austausch und die Geselligkeit. Die Klausurtagung war für uns alle eine bereichernde Zeit


k2

Thema Vernetzungsprojekt.

k3

Diskussion bei Sonnenschein.

k4

Persönliches Bearbeiten.

k1

Gruppenbild vor Ela-Massiv.