2012, 01.09. - Zugvögel unterwegs ins Winterquartier

Wasservogel-Vielfalt am Flachsee (Reusstal)

 

eisvogel-furrer-weit-600x450

Eisvogel ganz nah (Bild: B. Furrer)

 

Eine kleine Gruppe Unverdrossener führte Andrea Funk auf eine ausserordentlich interessante Exkursion an den Flachsee. Ursprünglich war geplant, die Exkursion nur bei trockener Witterung durchzuführen. Beim Rekognoszieren im strömenden Regen am Vortag sah unsere Exkursionsleiterin aber derart viele interessante Vögel, dass sie sich entschloss, die Exkursion für die Wetterfesten auch bei Regen durchzuführen.

Allerdings mit geändertem Programm, so dass wir die meiste Zeit im regengeschützten "Hide" am Flachsee verbringen konnten. Das ist die Holzhütte, die Beobachter vor den Vögeln schützt, damit sie sich durch die Anwesenden nicht gestört fühlen.

 

De facto legen viele Zugvögel bei derart garstiger Witterung eine Zugpause ein und verweilen mehrere Tage am gleichen Ort - eben am Flachsee.

 


Vogelarten, die vom Hide am Flachsee aus beobachtet werden konnten

Flussuferläufer Bruchwasserläufer Kiebitz
Gänsesäger Schnatterente Waldwasserläufer
Spiessente Krickente Schnatterente
Teichhuhn Graureiher Blässhuhn
Bachstelze Bekassine Tafelente
Reiherente Eisvogel Haubentaucher
Rauchschwalben Zwergtaucher Höckerschwan

 


Begeisternd waren die beiden Eisvögel, die in ihren jeweiligen Revieren beobachtet werden konnten. Einer setzte sich so nahe an den Hide, dass den Fotografen unter den Teilnehmern die Distanz zu kurz war, um das Super-Tele scharf zu stellen!

 

Die Exkursionsleiterin informierte uns zu Zug- und Fressverhalten und allem Wissenswerten über die Vogelarten, die zu beobachten waren. Herzlichen Dank, Andrea, für Dein Engagement und die perfekte Exkursionsführung!

Text - Werner Eugster; Fotos - Beat Furrer und Andrea Funk

 

flachsee-hide-600x450 our-guide-600x450 blick-aus-dem-hide-600x450 eisvogel-furrer-600x500
Hide am Flachsee Exkursionsleiterin in Action Blick aus dem Hide Eisvogel (Bild: B. Furrer)